Die Eltern von schwer kranken und pflegebedürftigen Kindern und Jugendlichenwerden in Berlin beim Impfen vergessen!

Die Eltern von schwer kranken und pflegebedürftigen Kindern und Jugendlichenwerden in Berlin beim Impfen vergessen!

In einem offenen Brief sind von Verbänden und Interessenvertretungen Forderungen an den Berliner Senat formuliert worden, diesen Missstand zeitnah zu beheben. Nach dem neuesten Referentenentwurf der Coronavirus-Impfverordnung vom 9. März 2021 sind pflegende Angehörige, dazu zählen die Eltern, von jetzt ab nicht nur der Priorität-Gruppe 2, sondern der höchsten Priorisierungsgruppe zuzurechnen. Nachzulesen ist dies auf Seite 25 „Unter den Begriff ambulante Dienste fallen nunmehr auch pflegende Angehörige.” zum  § 2 (Schutzimpfungen mit höchster Priorität).

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Verordnungen/CoronaImpfV_RefE_mit_Begruendung_100321.pdf

Pflegende Angehörige müssen also vorrangig vor allen anderen Personenkreisen aus Priorität 2 geimpft werden. Aktuell erhalten die Eltern oder engen Kontaktpersonen jedoch keine Einladung und können sich auch nicht selber melden. In anderen Bundesländern sind die Eltern bereits geimpft! Lesen Sie HIER dazu den offenen Brief.

Bild von cromaconceptovisual auf Pixabay